Direkt zum Inhalt
Ad hoc

Vorabinformation: Die VP Bank steigert ihren Halbjahresgewinn um rund 20 Prozent

Lesedauer: 1 Min
Die VP Bank Gruppe erwartet für das erste Halbjahr 2019 einen im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode deutlich höheren Konzerngewinn von rund CHF 35 Mio. (per 30.6.2018: CHF 29.3 Mio.).

Das erste Semester 2019 hat sich für die VP Bank Gruppe sehr positiv entwickelt. Der Gewinn stieg um rund 20 Prozent von CHF 29.3 Mio. auf rund CHF 35 Mio. Der Geschäftsertrag erhöhte sich auf rund CHF 163 Mio. (im 1. Halbjahr 2018 CHF 147.9 Mio.), während der Geschäftsaufwand in der gleichen Zeitperiode unterdurchschnittlich auf rund CHF 123 Mio. (im 1. Halbjahr 2018: CHF 115.5 Mio.) zunahm. Das Ergebnis reflektiert neben dem positiven Marktumfeld vor allem auch die langfristige Wachstumsstrategie der VP Bank Gruppe. Die positive Entwicklung des Nettoneugelds im Jahr 2018 hat sich im ersten Halbjahr 2019 weiter fortgesetzt.

 

Hinweise

Dies sind ungeprüfte Zahlen nach provisorischen Berechnungen. Die Berichterstattung zum Halbjahresergebnis und die Veröffentlichung des Halbjahresberichts mit den definitiven Zahlen erfolgen wie angekündigt am 20. August 2019. Bis dahin werden keine weiteren Auskünfte zum Geschäftsgang erteilt.

#Unternehmensnews
#Ad hoc
 ·  Medienmitteilung
VP Bank (Schweiz) AG erhält vereinfachten Zugang zum deutschen Markt
Mehr dazu
 ·  Medienmitteilung
Standard & Poor’s bestätigt «A»-Rating und stabilen Ausblick für die VP Bank
Mehr dazu
 ·  Ad hoc
VP Bank mit starker Gewinnsteigerung und markantem Netto-Neugeldzufluss im ersten Halbjahr 2019
Mehr dazu